Der neue Mitsubishi Outlander PHEV (plug-in hybrid electric vehicle) hat nicht nur eine größere elektrische Reichweite, sondern auch einen Schalter, mit dem rein elektrisches Fahren bestimmt werden kann – erfahren beim Birdwatching …

Wusstet Ihr, dass der Kampfläufer im Seewinkel nur auf der Durchreise ist?

Dass die spektakuläre Balz der Großtrappe die Bemühungen nahezu jedes Casanovas in den Schatten stellt?

Darüberhinaus habe ich noch jede Menge weiterer verblüffender und hochspannender Infos über Brandgänse, Turmfalken und viele Vögel mehr beim Mitsubishi Birdwatching in der St. Martins Therme & Lodge erfahren – und mit welchem Auto könnte man eine solche Tour besser absolvieren, als mit dem geländegängigen Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid, der dank EV-Modus eine rein elektrische Fahrt bis zu 54 km ermöglicht!?

Eben.
Das fanden auch unsere Ranger, mit denen wir über zwei Stunden auf dieser exklusiven und sensationellen Exkursion unterwegs waren.

Dank der nahezu lautlosen Fortbewegung erfuhren wir nicht nur optisch die wunderbare Vogelwelt des Seewinkels, sondern nahmen auch akustisch den einen und anderen Gesang wahr und in Folge jenen Vogel, der diesen von sich gab – einmal war auch ein kleiner grüner Laubfrosch dabei (siehe Slideshow).

Die neuen Outlander-PHEV boten wahrlich eine eindrucksvolle Formation, als sie ruhig an den Salzlacken vorbei schnurrten.
Neben der vergrößerten elektrischen Reichweite haben sich die Verbrauchs- (1,7 bis 5,8 l) und die Emissionswerte (0 bis 41 g CO2) reduziert. Außerdem lässt sich der E-Modus per Schaltknopf fixieren.
Und: Die Sicherheit wurde verbessert: Zum Frontkollisionswarnsystem gibt es jetzt auch eine Fußgängererkennung sowie einen Toter-Winkel-Assistenten, eine automatische Distanzregelung und etliches mehr.

Startpreis des Mitsubishi Outlander PHEV mit 5 Jahren Werksgarantie und 8 Jahren Hochvoltbatterie-Garantie sind 44.640,– Euro.

P. S.: Bei jeder Vogel-Safari erhältst Du einen Vogelpass, in dem die Vogelarten angeführt sind, die man beobachten kann. Für jede „Gesehene“ gibt’s einen Stempel. Ist der Pass voll, bekommt man eine Gratis-Übernachtung in der St. Martins Therme!