Abarth 595 und Abarth 124 Spider – wie kann man eine dynamische Marke besser vorstellen als auf der Rennstrecke! Perfekte Location also am Wachauring, wo Abarth seine neuesten Schmuckstücke kurz präsentiert – damit wir möglichst lang mit den Babies durch die Kurven jagen können!

Perfekte Platzwahl auch deshalb, weil Karl Carlo Abarth, der geniale Gründer der Marke, bekanntlich ein Österreicher war:
160 Modelle hat er selbst entwickelt, 10 Weltrekorde und 133 internationale Rekorde eingefahren.

Roadstern in Reinkultur …

… lässt sich (ab Oktober, wir schon heute) mit dem Abarth 124 spider:

autofrau_abarthwerk - 1 (2)

Wenig Gewicht, Heckantrieb vom Feinsten, Auspuff mit Klappensteuerung, Turbomotor (1.4 MultiAir Turbo) mit 170 PS, in 6,8 Sek. von 0 auf 100 km/h … und ein derart sensationeller Sound, dass Du glaubst, der Spider ist dreimal so groß!

Die klassische Kontrastlackierung sieht nicht nur steil aus, sondern minimiert auch die Sonnenreflektierung. Sie wird übrigens, wie der Großteil dieses Supercars, in Italien gefertigt – der Abarth 124 Spider ist also ein waschechter Italiener.

Erkennbar auch dem wunderschön sportlichen und eleganten Innenraum …

autofrau_abarthwerk - 1 (1)

Geben tut’s den Heißsporn, dessen Bestimmung einfach nur Performance ist, ab Oktober – wer mag, kann ihn aber ab sofort beim Händler seines Vertrauens bestellen.

autofrau_ABARTH124spiderundabarth595 - 1 (1)

Der 124 Spider kommt in einer Ausstattungsstufe (mit u. a. Klimaanlage, Stereoanlage und Geschwindigkeitsregelanlage, …), dazu gibt’s optional zwei Pakete (s. o.).
Preis für den manuell zu schaltenden wird € 42.000,– sein, die Automatik wird 44.000,–kosten – als Anfangszuckerl gibt’s die allerdings zum Preis des Schalters! (Die Paketpreise folgen später).

Wie er sich fährt, lest Ihr oben in der Slideshow, wie er klingt, ist hier zu hören:

Rrrrrrreeennnnnnssssssemmel reloaded!

Neu designt, mehr Leistung, mit sportlicherem Cockpit und Infotainment vom Feinsten brüllt auch der Abarth 595 daher – und zwar gleich mit drei Motorisierungen: mit 145 PS als 595, mit 165 PS als Turismo und als Competizione mit 180 PS.

autofrau_abarthwerk - 1

Der Innenraum ist ebenfalls total auf Sportlichkeit getrimmt: viel Alcantara und Carbon, Sportlenkrad, … nicht zu vergessen das Beatsaudio-Soundsystem mit 7 Lautsprechern.

Preise für die 595er starten beim
595  mit 145 PS ab € 20.500,–
595 Turismo mit 165 PS ab € 24.400,–
595 Competizione mit 180 PS ab 26.700,–

autofrau_abarthwerk - 1 (3)

Renn-Resümee:
Schwer zu sagen, welcher mehr Spaß auf dem Rundkurs gemacht hat: der 595 oder der 124 Spider. Beider sehr präzise zu lenken und zu bremsen, als bekennende Roadsterette © entscheide ich mich aber dann doch für den Spider! (Eventbilder in der Slideshow)

autofrau_ABARTH124spiderundabarth595 - 1 (2)

Merken

Merken