Da will man von den überraschenden Talenten eines Autos erzählen und landet mitten in einer Reinigungsmittel-Konferenz …

Was hast Du???
Meine Ladies stoppten ihre Jobgespräche abrupt und wandten sich unisono mit dieser beinah entrüstet intonierten Frage an mich.

Ich hab mir ein Schmunzeln nicht verkneifen können, denn es ist immer wieder vergnüglich zu betrachten, wie famos diese Methode funktioniert: leise und quasi unauffällig einen nicht zum Thema passenden Satz in das weibliche Geschnatter zu werfen.
Im konkreten Fall säuselte ich verheißungsvoll:Ich hab grad einen 4D-Active an der Angel.
Das warf Fragen auf: „Vier Deee? Einen Vierdimensionalen?“ „Ist das ein Spiritueller?“ „Ist der Sportler?

Jahuiii, wo denken die Damen hin?“ dachte ich noch, als die Haute Volée-Verwöhnte bereits trocken einwarf: „Klingt irgendwie nach Waschmittel.“

Es ist aber nicht DER Waschmittel, sondern DAS, und ich sagte, ich hätte EINEN …“, warf ich ein, doch die Bussi-Bussi-Biene fiel mir in die Worte: „Bitteschönst, wie soll man das bei der ständig neuen Flut an Fluids, Pulvern und Körndln noch wissen, ob die männlich, sächlich oder weiblich sind!

Wo sie Recht hat, hat sie Recht, und ehe wir uns versahen, waren wir mitten in einem hitzig-heiteren Hygiene-Talk!

Wie war das früher doch simpel, wenn man Wäsche waschen und das dafür prädestinierte Produkt erstehen wollte:

  • Es gab den sympathischen „Persil – mehr können Sie für Ihre Wäsche nicht tun. Guten Abend!“-Mann für die ältere Generation.
  • Für Putz-Pedanten wusch Ariel nicht nur sauber, sondern rein.
  • Farmer’s Best in der grünen Plastik-Tonne lockte mit dem Duft von grünen Äpfeln die ersten Öko-Bio-Fans.
  • Auf die Endloswäscheleine des Weißen Riesen mit dem saubersten und weißesten Gewand fuhr die ländliche Bevölkerung ab.

Wer die Wahl hat …

Heutzutage fällt der Entschluss schon schwieriger. Zuerst gilt’s, die korrespondierende Konsistenz herauszufinden:
Pulver, Perlen, Gel, Tabs oder Flüssigkeit? Mit Activ-, Power-, Mega-, Kraft-, Multi- oder Energy-Talenten?
Schenkt man der Werbung Glauben, braucht der optimierte Hausmensch auch das jeweils passende Produkte für weiße, schwarze oder bunte Feinwäsche, Pflegeleichtes, Wollsachen, Kochklamotten.

Doch moderne Waschmethoden waschen längst nicht mehr nur sauber und rein, sondern separieren sich zudem in diverse Spezial-Systeme.

  • Actilift – für in die Jahre gekommene Wäsche.
  • Colour & Style – für die hippe Young Generation (sofern die nicht im Hotel Mama säubern lässt).
  • Sensitive – fürs gefühlsechte Gewand.
  • Optimal Color – damit wird alles farbenfroher.

Geruchsparteiisch

Nicht zu vergessen die jeweilige Duftnote des Dreckentferners: Fresh Magic versorgt den Stoff mit zauberhafter Frische. Für Jahreszeiten-Freaks gibt’s je nach Saison Sommerbrise oder Frühlingswind. Lavendel- und Morgenfrische-Odeur sind alltagstauglich.
Für Esoteriker stehen Extrakte mit Ylang Ylang- oder Mystery Maya-Bukett zur Verfügung.

Erwähnenswert fanden wir auch Hinweise wie „Mit integriertem Fleckenlöser“ – nona, wo soll der sonst sein, außer in der Säuberungsdroge drin? – oder „Hilft, das Festsetzen von Flecken zu verhindern“ – sind da kleine Waschwichtel inkludiert, die hinkünftigen Dreck wegkatapultieren?

Süße“, unterbrach die Pferdebeste dann die schmutzige Diskussion, „wir haben nun sämtliche Fleckenbefreiungstaktiken abgehandelt – was hat es nun mit Deinem aktiven Typen auf sich? Neuer Mann?

Nein.
Neues Testauto.

Und weil ich wesentlich lieber Auto putze als Wäsche wasche, und wir vor Fototerminen die Göttlichen Gefährten immer extra blitzblank beserln und wischen, haben wir den Toyota Verso diesmal für die Fotos nicht nur über den Asphalt, sondern auch durch die Waschstraße gejagt:

 Kurz & bündig

  • Was er ist: ein super praktischer, handlich und äußert spritzig, ja geradezu sportlich zu fahrender Kompaktvan; für Familienoberhäupter, die Wert auf Praxistauglichkeit, Sicherheit und Fahrerlebnis legen – denn die eher unauffällige Karosserie birgt einen auffallend flotten und sprintfreudigen Motor, der doch tatsächlich ein bisserl zum Drauftreten verleitet hat; 
    wunderbar leicht und agil zu lenken;
    das Cockpit ist sehr auf die Fahrerin ausgerichtet, designtechnisch zwar eher defensiv, dafür puristisch übersichtlich und aufs Wesentliche konzentriert – ein Lenkplatz, an dem sich auch ungeübte Fahrerinnen innerhalb kürzester Zeit zurechtfinden;

  • Was er kann & kostet: der günstigste Verso geht um 22.980,– Euro ins persönliche Eigentum über – serienmäßig sind hier zum Beispiel beheizte Außenspiegel und Berganfahrhilfe (!) dabei; für unser dieseliges Testmodell 1,6D-4D Active sind € 30.355,– zu berappen – der kann u. a. zusätzlich Tempomat, (eine bei Vans immer empfehlenswerte) Rückfahrkamera und das Toyota Touch Multmediasystem mit Bluetooth Freisprecheinrichtung;
    sehr erwähnenswert sind die – vor allem für Familien! – vielen sichtbaren und versteckten Stauräume in Unterboden, Fußraum der 2. Reihe oder unter dem Beifahrersitz;
  • Was uns besonders gefällt:  das Skyview Panoramaglasdach! Wer wie ich nicht zu den Höhlenmenschen gehört, wird dieses dem Himmel so nahe Sitzempfinden genießen – allerdings als Extra zu bestellen;
    als Zusatzgoodie hatte unser Test-Verso auch das Elegance-Paket mit u. a. hellgrauen Teilledersitzen: nett, für Familien allerdings wegen der heiklen Farbe nicht zu empfehlen;
  • Was wir gerne hätten: das Toyota Touch Multmediasystem könnte in sich etwas logischer gestaltet sein;
  • An der Tanke: laut Hersteller 4,5 Liter kombinierter Verbrauch – wir haben uns wieder einmal bei 1,7 mehr und somit 6,2 eingependelt.
    Alle detaillierten Infos über den Toyota Verso hier.
Toyota Verso
1,6 D-4D Active
   
Leistung 112 PS (82 kW)
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Ø Verbrauch / CO2 4,5 l Diesel /119 g
Preis 30.355,00
Steuer (jährlich) 431,52
Versicherung (jährlich)1 HP 235,20 / TK 324,45 / VK 874,55
Sicherheit (EuroNCAP)  dot-fulldot-fulldot-fulldot-fulldot-full
Style-Faktor  dot-fulldot-fulldot-fulldot-emptydot-empty
Spaß-Moment  dot-fulldot-fulldot-fulldot-fulldot-empty
Fahrerlebnis  dot-fulldot-fulldot-fulldot-fulldot-empty
Preis-Leistung  dot-fulldot-fulldot-fulldot-emptydot-empty
Öko-Perspektive  dot-fulldot-fulldot-fulldot-emptydot-empty

1(HP = Haftpflicht, TK = Teilkasko, VK = Vollkasko; Berechnung durch Mehrfachagentur EXIA; Grundlage ist Zulassungsbezirk Wien sowie die Bonus/Malus Stufe 0)

Best Song4Car: Passend zu Fotos, Story und Fahrvehalten des Verso natürlich das beschwingte „Car Wash“ (hier im Link) von Christina Aguilera (feat. Missy Elliott) und hier als YouTube-Video:

Merken